Ergotherapie für Kinder

Entwickelt sich Ihr Kind nicht so wie andere Kinder? Ist es ungeschickt? Zeigen sich im Verhalten Auffälligkeiten? Kann es in der Schule den Lernstoff nicht selbständig bewältigen?

Ergotherapie hilft Kindern und Jugendlichen mit:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Umschriebener Entwicklungsstörung der motorischen Funktion UEMF
  • Problemen in der Grob- und Feinmotorik
  • Körperbehinderung
  • Unklarer Händigkeit
  • Sprachschwierigkeiten
  • Verhaltensproblemen
  • Aufmerksamkeitsdefiziten
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Geistige – und Lernbehinderung
  • Ängsten
  • Depressionen
  • Autistischen Verhaltensweisen

Durch Ergotherapie sollen Kinder, Jugendliche und Eltern Strategien für den individuellen Alltag entwickeln.

Zu Anfang wird ein umfassender Befund durch verschiedene Tests, Fragebögen und Assessments erstellt. Gemeinsam werden Ziele erarbeitet, wofür ausreichend Motivation zur Veränderung vorhanden ist.

Es kann z.B. darum gehen, die Essenssituation zu verbessern oder Tipps zu bekommen, wie Kinder sich alleine anziehen können. In diesem Zusammenhang ist es oft wichtig, die Grob- und Feinmotorik sowie die Wahrnehmungsverarbeitung zu verbessern. Dies fördert die Gesamtentwicklung der Kinder.

Die Hausaufgabensituation ist bei Schulproblemen oft belastet. Die Motivation zur Veränderung und die Ziele der Jugendlichen und ihrer Eltern sind nicht immer gleich. In der Ergotherapie geht es darum, Strategien zu erarbeiten, welche alle Bedürfnisse berücksichtigt. Dafür muss teilweise die Aufmerksamkeit durch gezieltes Training verbessert werden. Bei Legasthenie und Dyskalkulie bedarf es gezielter Beratung. Das schafft Handlungsfähigkeit für den schulischen und häuslichen Alltag.

Verwendete Therapieverfahren:

  • Sensorische Integration SI nach Ayres
  • Neurophysiologische Behandlung nach Bobath
  • Neurofeedback ILF nach Othmer
  • Intra Act Plus nach Jansen
  • Zahlenführerschein nach Andrea Hassel
  • Grafomotorik Training
  • Alert Programm nach Williams/Shellenberger
  • Marburger Konzentrationstraining nach Krowatschek
  • Aufmerksamkeitstraining nach Lauth & Schlottke