Handtherapie, Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie

In diesen Fachbereichen behandeln wir Menschen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, die durch entzündliche, degenerative oder traumatische Prozesse verursacht werden und konservativ oder nach chirurgischen Eingriffen Therapie benötigen, wie z.B.

  • Lähmungen von Nerven
  • Verletzungen von Nerven, Muskeln, Sehnen, Knochen
  • CRPS ( Morbus Sudeck )
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose
  • Gelenkersatz

Im Vordergrund unserer Behandlung steht das Wiedererlangen von Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Muskelkraft und Koordination.
Die Therapie umfasst:

  • aktive und passive Mobilisationsübungen
  • Sensibilitätstraining
  • Feinmotorik- und Koordinationsübungen
  • Übungen zur Kräftigung
  • individuelle Anfertigung von statischen und dynamischen Hand- und Fingerschienen zur Lagerung und Mobilisation
  • Information, Beratung und Training zum Verhalten bei Alltagsaktivitäten
  • Hilfsmittelversorgung

Ziel der Behandlung ist die größtmögliche Selbstständigkeit der Betroffenen in ihrer persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung.

Dies erfolgt nach der ICF. Der Behandlungsplan bezieht sich auf die Teilhabe und die damit verbundene Beeinträchtigung der Aktivitäten. In diesem Kontext erfolgt die Behandlung auf der Körperfunktionsebene mit Berücksichtigung der Umwelt und persönlichen Faktoren.