Dyskalkulie-Training

Zahlenführerschein

"Liebes Mathebuch, werde endlich erwachsen und löse deine Aufgaben selber."

Dies ist sicherlich der Wunsch vieler Kinder mit einer Rechenschwäche. Das Konzept "Der Zahlenführerschein" erarbeitet das Mengenverständnis spielerisch als Voraussetzung für den Mathematikunterricht.

Schon im kindlichen Spiel spielen Zahlen und Mengen eine Rolle, jedoch erfassen Kinder dies nicht als mathematische Zusammenhänge. In der Schule wird Mathematik oft abstrakt vermittelt und der Zahlenführerschein zeigt Kindern den Alltagsbezug, um Mengen und Zahlen zu verstehen. Die Hausaufgabensituation ist oft belastet. Das Konzept unterstützt auch die Eltern und es gibt eine Beratung für die individuelle häusliche Übung. Dadurch bessert sich die emotionale Situation der Kinder und Eltern.

Dieses ergotherapeutische Konzept ist kein reines Rechentraining, sondern orientiert sich an neurophysiologischen Grundlagen zum Lernen.

Es gliedert sich in 10 thematische Schritte zur Mengenerfassung im Zahlenraum bis 20. Jeder thematische Schritt wird automatisiert, sodass das Wissen stressresistent für Klassenarbeiten zur Verfügung steht. Darüber hinaus gibt es eine Zahlenraumerweiterung bis 100 und Strategien für den Umgang mit Geld und Uhrzeiten.

In der Praxis hat sich über viele Jahre das Konzept „Zahlenführerschein“ bei Kindern mit leichten und schweren Rechenproblemen sehr bewährt.

2018 ist im Schulz-Kirchner Verlag das Buch zum „Zahlenführerschein“ erschienen.

Download: Info/Bestellschein (PDF)